image1 image2 image3

Fachleute

Joomla! 1.7 führt die Entwicklung des Joomla!-Frameworks und CMS als mächtiges und flexibles Werkzeug zur Verwirklichung der eigenen Webvisionen fort. Nachdem nun der Administrationsbereich vollständig dem MVC-Prinzip folgt, die Möglichkeit dessen Aussehen zu steuern erreicht ist und das Erweiterungsmanagement vervollständigt ist, hat die Entwicklung einen neuen Höhepunkt erreicht.

Weiterlesen: Fachleute

Einsteiger

Sie haben vor Kurzem eine Firma gegründet oder wollen das erste Mal eine Homepage erstellen? 
 
Da wären allerdings noch die MIME-Types, die HTML5-Syntax und die Hyperlinks... Falls Ihnen bei all dem Fachchinesisch mulmig wird: Keine Sorge, bei Monari! sind Sie richtig! 
 

Weiterlesen: Einsteiger

Erste Schritte

Mit den auf dieser Website angebotenen Kenntnissen, ist der Einstieg in die Webseitengestaltung relativ einfach.

Was ist ein Content Management System?

Ein Content Management System (CMS) ist eine Software die es ermöglicht Webseiten einfach zu erstellen und zu verwalten. Dies erfolgt vorwiegend durch die Trennung von Inhalt und Aussehen bzw. Gestaltung.

Der Inhalt dieser Website ist in einer Datenbank gespeichert. Das Erscheinungsbild wird mit dem Template bestimmt. Für die vollständige Anzeige einer Website im Internet vereint die Joomla!-Software den Inhalt mit dem Template.

Website und Administration

Eine Webseite in Joomla! besteht eigentlich aus zwei separaten Teilen - der Seite, die der Besucher sieht (Frontend) und den Bereich zur Administration der Seite (Backend). Letzterer wird nur von den Leuten benutzt, die die Website erstellen bzw. verwalten. Das Backend kann entweder durch Anklicken von Menü: „Diese Seiten / Administrator“ oder aber durch Anhängen von „/administrator“ an das Ende der Webadresse (Domainname) gestartet werden.

Für die Anmeldung in den Administrationsbereich werden sowohl der Benutzername als auch das Passwort benötigt, die bereits bei der Joomla!-Installation angelegt wurden.

Anmeldung

Um sich im Frontend anzumelden kann das Anmeldeformular auf der Startseite oder der Anmeldelink im Menü „Diese Seiten“ verwendet werden. Für die Anmeldung werden sowohl der Benutzername als auch das Passwort benötigt, die bereits bei der Joomla!-Installation angelegt wurden. Einmal angemeldet kann man Beiträge anlegen und bearbeiten.

Mit ausreichender Berechtigung darf man auch solche Beiträge anlegen/bearbeiten, die ausschließlich registierten bzw. angemeldeten Benutzer vorbehalten sind.

Einen Beitrag anlegen

Mit der Anmeldung erscheint ein neues Menü. Um einen neuen Beitrag anzulegen, genügt nun ein Kick auf den Link „Neuer Beitrag“.

Eine neue Bildschirmmaske öffnet sich und bietet eine ganze Reihe von Einstellmöglichkeiten an. Es reicht aber völlig aus einen neuen Beitragstitel zu vergeben und in das große Eingabefenster für Inhalte einen neuen Text einzugeben. Um später den Beitrag einfacher wiederzufinden, sollte man den Status auf „veröffentlicht“ bzw. „freigegeben“ setzen und den Beitrag einer Kategorie zuordnen.

Man kann einen bestehenden Beitrag auch ändern, indem man auf den Button „Beitrag bearbeitenSymbol für Beitrag bearbeiten klickt. Dieser wird aber nur berechtigten Benutzern im Frontend angezeigt.

Mehr erfahren

Um die eigene Website so umzusetzen wie man sie sich vorstellt, gibt es noch einiges über Joomla! und seine Anwendung zu lernen. Hilfreich sind da die Seite der Joomla!-Dokumentation (engl.) und das Joomla!-Forum (engl.).

Erste Hilfe

Es gibt viele Möglichkeiten sich Hilfe zu Joomla! zu besorgen. An vielen Stellen im Backend (Administrator) ist z.B. der Button „Hilfe“ zu finden. Mit einem Klick darauf erhält man weiterführende Informationen zu den Einstellungen und Funktionen des aktuell angezeigten Bildschirms im Backend. Weitere Links wo man Hilfe finden kann:

Deutsch

Englisch

Hallo bei Monari!

Mit Monari! fällt es leicht, eine Website nach eigenen Vorstellungen zu gestalten, sie zu pflegen und aufrecht zu erhalten.

Ob man nun eine kleine private Website bauen will oder eine große Site mit hunderttausende Besucher, mit Monari! als flexiblen und mächtigen Partner, kein Problem. Monari! benutzt eine Content Management System - CMS, die auf Bedarf nach Belieben modifizieren kann.

Unterkategorien

  • Erweiterungen

    Die Basisinstallation von Joomla! 1.6 stellt alle notwendigen Werkzeuge (Erweiterungen) zur Erstellung einer einfachen Website zur Verfügung. Es stehen im Netz tausende von Erweiterungen zur Verfügung, die es ermöglichen, Webseiten jedes beliebigen Typs zu erstellen. Es gibt 5 verschiedene Erweiterungstypen: Komponenten, Module, Templates, Sprachen und Plugins. Das umfangreichste Angebot an Erweiterungen jeden Typs findet man im Joomla! Extensions Directory (engl.).

    • Komponenten

      KomponentenKomponenten sind umfangreiche Erweiterungen, die den Hauptinhalt einer Website erzeugen. Jede Komponente hat eine oder mehrere „Views“, die das Aussehen des Inhalts auf der Website bestimmen. In der Joomla!-Administration (Backend) finden sich weitere Erweiterungen, wie Menüs, Weiterleitungen und die Erweiterungsverwaltung (Menü: Erweiterungen).

    • Module

      MedienModule sind kleinere Inhaltselemente, die an den verschiedenen Positionen einer Website angezeigt werden können. Zum Beispiel die Menüs dieser Seite werden in Modulen angezeigt. Der Core von Joomla! beinhaltet 17 verschiedene Module, beginnend mit einem Anmeldemodul über eine Suchfunktion bis hin zur Anzeige von Bildern per Zufallsgenerator. Jedes Modul hat einen Namen der mit „mod_“ beginnt. Bei der Anzeige des Modulinhaltes wird aber der Modultitel angezeigt. In den Beschreibungen dieses Bereichs sind die Titel und Namen gleich gehalten.

      • Inhaltsmodule

        Inhaltsmodule zeigen die Beiträge und andere Informationen aus der Inhaltskomponente an.

      • Benutzermodule

        Benutzermodule interagieren mit dem Benutzersystem von Joomla!. Sie ermöglichen Benutzern sich anzumelden, zeigen an wer angemeldet ist und die letzten neu registrierten Benutzer an.

      • Anzeigemodule

        Die Anzeigemodule zeigen Informationen anders als die Benutzer- und Inhaltsmodule an. Es handelt sich hierbei um Weblinks, Newsfeeds und um die Medienverwaltung.

      • Hilfsmodule

        Hilfsmodule bieten sehr nützliche Funktionen wie, z.B. Suchen, Syndication (z.B. RSS, Börsenkurse usw.) und Statistik.

      • Navigationsmodule

        Navigationsmodule helfen dem Besucher sich durch die Website zu bewegen und zu finden was er sucht.

        Menüs geben der Website Struktur und helfen dem Besucher sich in der Website zurechtzufinden. Obwohl alle Menüs auf dem selben Modul basieren, zeigen die unterschiedlichen Menüarten dieser Beispielseiten, wie flexible und variationsreich dieses Modul ist.

        Die Funktionsweise von Menüs kann sehr einfach sein (z.B. das Topmenü dieser Seite oder das Menü der Beispielseite „Australische Parks“) oder aber hoch komplex (z.B. das Menü „Über Joomla!“ mit seinen vielen Menüebenen). Sie können aber auch für andere Präsentationsarten wie z.B. im Menü „Diese Seiten“ verwendet werden.

        Breadcrumbs (Navigationspfad) zeigen dem Besucher wo er sich gerade auf der Seite befindet.

    • Templates

      Medien

      Templates geben der Seite Charakter und Aussehen. Sie bestimmen das Layout, die Farben, Schriftbild, Grafiken und andere Designaspekte die eine Website einzigartig machen. Die Joomla!-Basisinstallation ist mit drei verschiedenen Frontend-Templates und zwei Backend-Templates ausgestattet. Hilfe (engl.)

    • Plugins

      Plugins

      Plugins sind kleine anwendungsorientierte Programme, die den Funktionsumfang des Joomla!-Frameworks erweitern. Einige Plugins gehören zu bestimmten Erweiterungen, andere wiederum, z.B. Editoren, werden überall in Joomla! verwendet. Joomla!-Einsteiger sollten keine der Standard-Plugins von Joomla! ändern. Hilfe (engl.)

Contribute!
Books!
Shop!